Weisheitszahnentfernung bei Ihren Kieferchirurgen in Köln

Das Gebiss eines erwachsenen Menschen zählt gewöhnlich 32 Zähne. Der dritte und hinterste Backenzahn (Molar) in einem Kieferquadranten wird auch Weisheitszahn genannt.

Wie Ihnen Ihr Kieferchirurg Dr. Dr. Philipp Scherer in Köln erläutern wird, sind die Weisheitszähne nicht bei jedem Menschen als Anlage vorhanden. Manchmal sind aber auch mehrere Weisheitszähne in einem Quadranten vorhanden. Oft haben die Weisheitszähne auf dem Zahnbogen nicht ausreichend Platz zum Durchbrechen und verbleiben im Kieferknochen (retinierter Weisheitszahn).

Außerdem kann eine Verlagerung der Weisheitszähne im Kieferknochen dazu führen, dass sie gar nicht regulär durchbrechen können. Infolge können Entzündungen der Weisheitszähne entstehen und es kann zu Schmerzzuständen kommen.

Im Rahmen der Vorbereitung einer kieferorthopädischen Behandlung kann bei entsprechendem Platzbedarf im Kiefer eine Entfernung der Weisheitszähne ratsam sein. Auch Patienten, die eine aufwendige kieferorthopädische Therapie hinter sich haben, wodurch eine Regelverzahnung wiederhergestellt wurde, werden ebenfalls von den Kieferchirurgen in Köln dahingehend beraten, sich die Weisheitszähne entfernen zu lassen, da diese zum Teil aufgrund des zusätzlichen Platzanspruchs in den Zahnreihen erneut zu Zahnverschiebungen beitragen können.

Des Weiteren können nach dem Durchbruch der Weisheitszähne Probleme mit dem Zahnfleisch auftreten, da sich nahe dem Weisheitszahn oftmals Zahnfleischwülste oder -kappen bilden, die sich nicht gut reinigen lassen und das Risiko von Entzündungsherden bergen.

In allen diesen Fällen wird Ihr Kieferchirurg in Köln Ihnen dazu raten, die Weisheitszähne operativ entfernen zu lassen. In der Regel werden alle vier Weisheitszähne im Rahmen einer Operation entfernt. Auf diese Weise wird dem Patienten der ansonsten mehrfache chirurgische Eingriff erspart. Wie Ihr Kieferchirurg Dr. Dr. Philipp Scherer Ihnen erläutern wird, ist es jedoch auch möglich, die Weisheitszähne paarweise oder einzeln entfernen zu lassen. Die Planung der Operation wird gemeinsam mit Ihnen nach ausführlicher Beratung und Diagnostik abgestimmt.

Die chirurgischen Eingriffe zur Weisheitszahnentfernung werden in den nach den neuesten zahnmedizinischen und technischen Standards ausgestatteten Praxisräumen der Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Köln durchgeführt. Die Eingriffe können unter lokaler Betäubung, im Dämmerschlaf (Analgosedierung) oder unter Vollnarkose erfolgen. Hierfür steht Ihnen zur intensiven Überwachung und Betreuung ein Narkoseteam zur Seite. Die kieferchirurgischen Eingriffe werden selbstverständlich unter Berücksichtigung der modernen Hygienestandards durchgeführt.

Während einer Dämmerschlaf-Sedierung sind die Patienten zwar wach, nehmen den Eingriff aber nicht als belastend wahr und verspüren keinerlei Schmerzen. In Vollnarkose schläft der Patient so tief, dass der Eingriff gar nicht mehr wahrgenommen wird. Die Atmung sowie das Herz- und Kreislaufsystem werden von dem Anästhesieteam überwacht.

Die chirurgischen Eingriffe zur Weisheitszahnentfernung werden in der Regel ambulant in den Operationsräumen der Kölner Klinik am Ring durchgeführt. Dazu empfiehlt Ihnen Ihr Kieferchirurg eine postoperative ambulante Überwachung. Geschultes Personal kümmert sich vor, während und nach den Eingriffen um Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden. Sie werden im Einleitungsraum auf den Eingriff vorbereitet, im Anschluss können Sie sich in Ruhe im Aufwachraum von der OP erholen.

Bitte sprechen Sie uns an! Das Team der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Köln steht Ihnen gerne zum Thema Weisheitszahnentfernung beratend zur Seite!

dysgnahtie

gesichtschirurgie

implantologie

Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen
in Köln auf jameda

anamnesebogen

 

 

Häufigste Themen

Weisheitszahnentferung · Wurzelspitzenresektion · Implantate · Kieferfehlstellung · Dysgnathie · Kinnkorrektur · Nasenkorrektur · Ästhetische Chirurgie · Kiefergelenksbeschwerden · Kieferknochenaufbau · Sinuslift · Kieferhöhlen · Augenlidkorrektur · Facelift · Prothesenhalt · Zahnersatz · Kieferzysten · Kiefertumor · Gesichtstumor